Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erlebnisse auf dieser Website zu verbessern. Beim Weitergehen akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Für mehr Informationen zu Cookies klicken Sie bitte hier.

Fremdkörper im Abwasser

 

In einer Pumpstation in der grönländischen Hauptstadt Nuuk (etwa 17.500 Einwohner) hatten die alten Pumpen Schwierigkeiten beim Weiterfördern des Abwassers aufgrund der inhaltlich großen Menge von Fremdkörpern wie Feuchttücher, Damenbinden und Kondome etc. Dies resultierte in häufigen verstopfungsbedingten Betriebsunterbrechungen.

 

Nachdem das Installationsunternehmen HJ-TEK A/S im Pumpenschacht zwei Tauchschneidpumpen von Landia installiert hatte, war das Problem schnell gelöst. Heute gewährleisten die hohe Betriebsstabilität und das patentierte Messersystem der neuen Pumpen ein effizientes, verstopfungsfreies Weiterpumpen des Abwassers.

 

Das Ergebnis ist nicht nur eine hohe Betriebssicherheit, sondern vielmehr auch Energieeinsparungen, da die Betriebszeit auf etwa die Hälfte reduziert wurde.

 

 





Zurück

 

GUTE ABWASSERWIRTSCHAFT BEISPIELE